Homepage

 

Geschichte

- Die Burg

- Die Kirche

 

Service

- Garten

- Swimmingpool

- Freizeit

- Örtliche Spezialitäten

 

Die Apartments

- Alfredo

- La Cantina

- Castello

- La Mansarda

- La Terrazza

- Le Rose

- La Soffitta

 

Wo wir sind

 

E-Mail

 

Giomici Bello - DER GARTEN VON giomici

In der Nähe der Zugangsstraße zur Burg, in einer Lage mit herrlicher Aussicht, liegt der private Garten von Giomici, dessen Zugang durch ein Tor mit Flügeln in Schmiedeeisen geschützt wird.

 

Der Garten hat eine Fläche von ca. 3000 qm, in südöstlicher Richtung. Er erstreckt sich entlang der Straße, der auf dem Hügel zum Friedhof von Giomici führt.

 

Der Garten ist dreieckig, umgeben von zwei langen Reihen von über 100 Jahre alten schwarzen Zypressen, die bis zu 18 - 20 m hoch sind. Die Reihe der Zypressen entlang der Straße wird von einer Eiche unterbrochen, mehr als 300 Jahre alt und über 25 Meter hoch.

Der ganze Gartenkomplex wird von einem Zaun aus Plastikmaterial geschützt.

 

Die Silhouette des Hügels von Giomici ist vor allem durch die Reihe von Zypressen charakterisiert, die elegant zum Himmel ragen und auch noch aus erheblicher Entfernung zu sehen sind.

 

In der Nähe des Eingangstors zum Garten ist ein weitläufiger Laubengang mit einer Fläche von ca. 80 qm, mit 3 Bögen aus alten Ziegelsteinen. Im Zentrum des Laubenganges gibt es seit 30 Jahren einen offenen Kamin.

 

Unterhalb des Laubenganges gibt es eine voll ausgestattete Küche und ein WC. Beide stehen den Gästen zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe gibt es auch einen Backofen, einen Grillplatz und ein Gartenhäuschen aus Holz.

Hinter dem Laubengang öffnet sich eine weite, leicht abschüssige Grünfläche, die nach Südosten geht. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf die umliegenden Hügel und das Tal. Die Lage des Gartens auf dem Gipfel eines Hügels, 565 Meter über dem Meer, erlaubt einen ungestörten Rundumblick hin zu den Apenninen des Monte Subasio (oberhalb von Assisi) und zum angrenzenden Tal des Chiascio. Hier wurden 8 Beete mit Rosen und anderen Pflanzen angelegt, die eine bunte Farbgebung von Frühjahr bis Herbst garantieren.

 

Am Rand dieser Fläche ist ein kleiner Bolzplatz angelegt worden (40 x 20 m), der den Gästen zur Verfügung steht.

Zur Ausgestaltung des Gartens gibt es hier zahlreiche alte Landwirtschaftsgeräte aus der Zeit der Halbpacht (Pflüge, Eggen, Sämaschinen, Bauernwägen etc.). Darüber hinaus gibt es noch einige Gegenstände, die aus der alten Ölmühle stammen, eine Steinpresse etwa. Die Ölmühle befand sich unterhalb des derzeitigen Wohnhauses der Familie Balestra.

 

Die Ostseite des Gartens ist verbunden mit einem anderen, niedriger gelegenen Garten, der mit einem schmiedeeisernen Geländer umgeben ist. Dieser zweite Garten mit ca. 1000 qm steht den Gästen des Apartments "Le Rose" zur Verfügung.

Der Gartenkomplex liegt inmitten einer landwirtschaftlich genützten Fläche von ca. 7 Hektar, bebaut mit Olivenbäumen, Wein, Obstbäumen und Gartenfrüchten, deren Früchte je nach Jahreszeit den Gästen zur Verfügung stehen, die sich frei auf dem Gelände bewegen können.

 

Der Garten ist mit allem ausgestattet, was für einen angenehmen und entspannenden Aufenthalt nötig (Tische, Stühle und bequeme Liegestühle, Hängematten, Sonnenschirmen verschiedener Größe). Darüber hinaus gibt es auch einen Spielplatz für die Kleinen.

 

Die Gäste können den Garten nutzen, können dort zu Mittag und Abend essen oder Zusammenkünfte organisieren. Der Garten und der Laubengang sind mit einer "Soft"-Beleuchtung ausgestattet.

 

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Blumenschmuck des Gartens in den verschiedenen Jahreszeiten.

 

Für die Anpflanzung, Erhaltung und Fortpflanzung der Blumen und Pflanzen besitzt der Garten zwei ziemlich große Gewächshäuser, wo die Pflanzen den Winter überstehen können.

 

Die Randzonen des Gartens werden bereichert von Jahrespflanzen, so etwa: Flieder, Oleander, Buschrosen, Kletterrosen etc. In den Beeten findet man Blumen wie Dahlien, Veilchen, Margeriten, Peonien und Zwiebelpflanzen wie:

Tulpen, Narzissen, Krokusse, Ranunkeln und Anemonen.

 

Je nach Jahreszeit werden auch Blumen und Pflanzen wie Begonien, Petunien, Verbenien gezüchtet, die zusammen mit Fuchsien und Geranien in Blumentöpfe gepflanzt werden.

 

Vervollständigt wird der Garten durch eine Ansammlung von Azaleen, Hortensien, Fettpflanzen und Zitrusfrüchten; sehr reichhaltig ist auch die Anzahl der Rosensorten.

 

Besondere Aufmerksamkeit gilt auch der Produktion von aromatischen Essenzen wie etwa: Lavendel, Thymian, Salbei, Rosmarin und Lorbeer.

 

Die Topfpflanzen werden auch dazu verwendet, die kleine Piazza und die Gassen der Burg zu verschönern, die Terrassen und die Zugänge zu den Apartments.